Schadensbearbeitungslösungen für Sach- und Unfallversicherungen

Die OnBase-Lösung zur Schadensbearbeitung beschleunigt die Bearbeitung von Versicherungsfällen

In allen Versicherungsunternehmen auf dem Markt gehen mit der Schadensbearbeitung komplexe Vorgänge und Fixkosten einher. Da die Schadensregulierungskosten stetig ansteigen, stellen die Kosten für Versicherungsfälle stets ein schwarzes Loch für Versicherungsunternehmen dar.

Die Zeit bis zur Entscheidung steht in direktem Zusammenhang mit unnötigen Schadenaufwendungen und erhöhten Kosten und wirkt sich auf die Reserven aus. Die Versicherungsträger müssen neue, innovative Methoden für die Schadensbearbeitung auswerten. Die Verbesserung der Transaktionsbearbeitung befindet sich in einem kritischen Stadium, und für Versicherungsunternehmen ist es nicht mehr sinnvoll, sich gegen die Nutzung von Arbeitsmanagementtechnologien für ihre Schadensabteilung zu widersetzen.

Schnellere Bearbeitung von Sach- und Unfallschadensfällen

Die OnBase-Versicherungskunden sind durch die Bereitstellung der OnBase-Lösungen Workflow und Case-Management der Konkurrenz einen Schritt voraus. In vielen Fällen führt die Automatisierung selbst eines einzigen Schrittes bereits zu einer Reduzierung der Bearbeitungsdauer des Schadensfalls um 30 Minuten.

Die OnBase-Versicherungslösung bringt der Schadensabteilung im Bereich einer alten Herausforderung Erleichterung. OnBase kann im Zusammenhang mit einem Schadensfall Zugriff auf Dokumente und Informationen liefern. Dabei sind sämtliche Schadensinformationen über eine einzige Oberfläche aufrufbar, ungeachtet des Ursprungs und Formats des jeweiligen Dokuments.

Die erste Schadensmeldung kann auf Papier, per Fax, E-Mail, eNotice, telefonisch oder mit jeder beliebigen Methode erfolgen. Dies wird anschließend in einen einzigen Prozess überführt, welcher den Automatisierungsprozess der Aufgabenverteilung, Erstellung von Bestätigungsschreiben über besondere Ermittlungen bis hin zur Schadensregulierung auslösen kann.

Manche OnBase-Kunden, die Schadensmeldungen in OnBase bearbeiten, konnten bei der Reduzierung des Prozesses bereits gewaltige Ergebnisse erzielen. Neue Schadensmeldungen, die zuvor ganze Tage in Anspruch nahmen, werden jetzt innerhalb von 24 Stunden abgeschlossen (bei einer Zusendung über das Internet).

Zugriff auf alle Informationen bezüglich des jeweiligen Vorfalls

Zur korrekten Schadensregulierung brauchen die Schadensregulierer Zugriff auf alle Informationen bezüglich des jeweiligen Vorfalls.

Oftmals müssen im Rahmen der Ermittlung die erforderlichen Informationen beantragt werden. Damit wird die Erstellung von Korrespondenz und die Dokumentation von Telefonunterlagen usw. ein wichtiger Bestandteil der Schadensbearbeitung.

Die Informationen lassen sich immer schwerer verwalten, ganz gleich auf welche Weise die Antworten eingehen. Da Informationen oftmals aus verschiedenen Quellen eingeholt werden müssen, ist ein Großteil des Prozesses „aufgabenorientiert“.

Leichte Erfassung von Schadensfällen – einer der Vorteile der Schadensbearbeitungslösung von OnBase

Mit der OnBase-Versicherungslösung lassen sich Schadensfälle problemlos erfassen. Die entsprechenden Dokumente sind unmittelbar nach der Erfassung abrufbar und das System kann aufzeigen, welche Informationen noch fehlen. OnBase-Versicherungskunden, die mit Workflow-Management arbeiten verzeichnen bei ihren Schadensregulierern eine Steigerung der Produktivität von bis zu 150 %.

Weitere Vorteile:

  • Über die Dokumentenerstellung können automatisch oder bei Bedarf beispielsweise Schreiben mit bestimmten juristischen Formulierungen oder auf Grundlage bestimmter Kriterien erstellt werden.
  • Ausstehende, aufgabenbezogene Aktionen können direkt in OnBase verwaltet werden, wobei die in den Workflow integrierten automatischen Benachrichtigungen die Verwaltung von Folgeaufgaben übernehmen.
  • Die Aufgabenverteilung lässt sich leicht über Berechtigungsebenen, Qualifikationen, Falltyp oder andere Geschäftsregeln regeln.
  • Die Genehmigungsanforderungen können während des gesamten Prozesses verwaltet werden, damit die interne Steuerung gewahrt werden kann.
  • Automatisieren Sie eine Vielzahl von manuellen, wiederholten Aufgaben, damit sich Ihre Schadensregulierer auf Dinge konzentrieren können, die effektiv Wert schaffen.

Schadensregulierer brauchen absolut alle für den jeweiligen Fall relevanten Informationen, um schnell präzise Entscheidungen treffen zu können. Da die Präzision dieser Entscheidungen auf jahrelanger Erfahrung beruht, müssen Versicherungsunternehmen sowohl Mitarbeiter als auch verschiedene Zuständigkeitsebenen unterscheiden können.

Die Bearbeitungsverfahren für Schadensfälle umfassen oftmals Informationen zur erforderlichen Zuständigkeitsebene und zu den Genehmigungen, die für die jeweilige Schadensbegleichung erforderlich sind, insbesondere wenn es sich um höhere Beträge oder komplexe Fälle handelt. Die OnBase-Lösungen bieten diese Art von Flexibilität und regelbasierte Aufgabenverteilung.

Integration von OnBase in verschiedene Schadensbearbeitungssysteme

OnBase lässt sich in Schadensbearbeitungssysteme wie beispielsweise Guidewire ClaimCenter, CSC, Accenture und selbst entwickelte AS400 Mainframe-Lösungen integrieren. So können durch die Zusammenführung von Daten und Inhalten Vorgänge beschleunigt und rationalisiert werden.

Als eingebundene Komponente des Dokumentenmanagements bietet OnBase Case Manager den Mehrwert, dass während der gesamten Schadensbearbeitung die Aufgaben für den jeweiligen Fall individuell verwaltet werden können. Darüber hinaus stehen über die Standardfunktionalität dokumentierte Prüfpfade für Bearbeitungsverfahren zur Verfügung, um die Anforderungen von Rückversicherungsprüfern und der internen Qualitätskontrolle zu erfüllen.

OnBase bietet Schadensabteilungen die Flexibilität, die sie brauchen, damit die Mitarbeiter ihre Abneigung gegenüber automatisierten Umgebungen überwinden können. Die Schadensbearbeiter brauchen einen Einblick in den aktuellen Status des Prozesses und müssen jederzeit die Berechtigungsebenen bzw. die Bearbeitungsregeln abändern können. Das Bearbeitungspensum fällt täglich unterschiedlich aus und die Workflows müssen entsprechend abgeändert, neu zugeordnet und bearbeitet werden, damit Reserven rechtzeitig freigegeben und die entsprechenden Servicelevels eingehalten werden können. Die Schadensbearbeitung ist stark reguliert, und bei einer ungenauen Befolgung der entsprechenden Prozesse und bei verspäteten Zahlungen muss gelegentlich mit erheblichen Geldbußen gerechnet werden. Versicherungsunternehmen, die mit OnBase arbeiten, sparen bei der Verwaltung ihrer Schadensfälle bis zu 2000 Stunden pro Monat, was zu einer erheblichen Reduzierung des Kostenaufwands für Schadensfälle führt. 

Darüber hinaus können Versicherungsunternehmen mit ShareBase von Hyland Schadensbenachrichtigungen, Rechnungen und Angebote an unabhängige Schadensregulierer, Rechtsberater und Reparaturwerkstätten weiterleiten, um die Bearbeitung noch weiter zu beschleunigen. Dank der natürlichen Interaktion zwischen ShareBase und OnBase können diese Dateien im Rahmen des Schadensbearbeitungsprozesses von OnBase automatisch an Partner weitergeleitet werden, die sich außerhalb des OnBase-Systems befinden.