Sparen Sie Zeit

Mitarbeiter durch Beseitigung von Aufgaben mit geringem Mehrwert entlasten

Nehmen wir uns einen Moment Zeit, um über eine Organisation nachzudenken, die wachsende Papierstapel produziert: Darlehensanträge, Mitgliederprofile usw.

Bei Papierdokumenten, die physisch im Hauptbüro gelagert werden, besteht das Problem, dass Angestellte aus Zweigniederlassungen keinen Zugriff auf die Kundenakte haben, ohne vorab das Hauptbüro zu kontaktieren. Jemand im Hauptbüro muss in diesem Fall die Akte suchen, das richtige Dokument in der Akte finden und das Papierdokument an die Zweigstelle faxen, um den Zugang zu ermöglichen – und dies alles, während der Kunde am Schalter steht und es darum geht, ob man ihn bitten muss zu warten oder zu gehen und wiederzukommen.

Wie vielen Kunden könnte der Angestellte am Schalter helfen, wenn er sofortigen, sicheren Zugang zu den Dokumenten des Kunden hätte? Welche anderen Aufgaben könnte der Angestellte stattdessen erledigen?

Diese „mathematische Sicht“ auf Tätigkeiten mit geringem Mehrwert überrascht die meisten Unternehmen, die eine Enterprise-Content-Management-Lösung (ECM) in Betracht ziehen.

Eine bestimmte Aufgabe nimmt vielleicht nur zwei Minuten täglich in Anspruch. Aber wenn jede Transaktion pro Tag nur zwei Minuten beansprucht und der Angestellte pro Tag 15 Transaktionen ausführt, dann sind für die Ausführung dieser Aufgaben bereits 30 Minuten erforderlich.

Diese Zeit ergibt, multipliziert mit 260 Arbeitstagen, 130 Stunden. Multiplizieren Sie dies mit 15 $ pro Stunde, und die „Zwei-Minuten-Aufgabe“ kostet pro Vollzeitmitarbeiter bereits 2.000 $. Multiplizieren Sie dies mit 10 Angestellten und Sie erhalten einen erstaunlichen Betrag.  

Übernimmt eine gut geplante ECM-Lösung diese Tätigkeiten, kann das Unternehmen 20.000 $ reinvestieren. Und gleichzeitig können sich Ihre Mitarbeiter interessanteren (und motivierenderen) Tätigkeiten widmen, beispielsweise sich intensiver um ihre Kunden kümmern.

Führend im Bereich des ECM