Optimierung von Unternehmensprozessen mit ECM – Maßgeschneidert für Abteilungen und umfassend für das Unternehmen

Wenn eine Organisation sich nach einer Lösung für das Dokumentenmanagement umsieht, stellen wir oft fest, dass dies aufgrund einer Überflutung mit Papier in ein oder zwei Abteilungen geschieht. Die Papierprobleme und die daraus folgenden manuellen Prozesse zum Speichern, Sortieren und Finden sind derart frustrierend, zeitaufwendig und teuer, dass es nach Alternativen drängt. 

Genau das passierte bei Berner Foods and Beverage. Der Kreditorenbuchhaltung ging der Platz für Aktenordner aus, die Mitarbeiter verschwendeten zu viel Zeit bei der Suche nach Rechnungen und die Weiterleitung von Dokumenten war zu langsam und umständlich, besonders als mehr Vertretungen hinzukamen. Als das Unternehmen genug davon hatte, wurde OnBase implementiert, um die Probleme in der Kreditorenbuchhaltung zu beheben. 

Dem Leiter für Informationstechnologie bei Berner, Troy Grove, war es wichtig, daran zu denken, dass die Kreditorenbuchhaltung nicht die einzige Abteilung war, die unter der Fülle von Papier litt. Aus diesem Grund bestand er darauf, dass sich das Unternehmen für eine Lösung entschied, die zunächst in einer einzigen Abteilung eingeführt und dann auf das gesamte Unternehmen ausgeweitet werden konnte. Neben der Kreditorenbuchhaltung arbeiten inzwischen bei Berner weitere Abteilungen mit OnBase beispielsweise die Debitorenbuchhaltung, die Qualitätssicherung, der Einkauf, die Wartung, das Lager, der Vertrieb und die Compliance. 


OnBase