Risikoprüfung und Bearbeitung von Neukundenanträgen – Lösungen für Lebensversicherungen

Optimieren Sie die Risikoprüfungsabläufe und steigern Sie Ihr Geschäftsvolumen mit der Lösung zur Bearbeitung von Neukundenanträgen für Lebensversicherungen.

Die Bearbeitung von Neukunden für Lebensversicherungen ist gewöhnlich ein manueller und papierintensiver Prozess. In Anbetracht der steigenden Anforderungen der Verbraucher von heute arbeiten Versicherer mit einer Überzahl an Mitarbeitern, um die Erwartungen ihrer Kunden zu erfüllen. Mithilfe der OnBase-Lösungen zur Bearbeitung von Neukunden – OnBase New Business Processing Solutions – können Versicherungsunternehmen auf das höhere Bearbeitungsvolumen eingehen. Sie können dabei gleichzeitig die Qualität und Integrität des Geschäftsprozesses verbessern und die Kosten für Überstunden reduzieren. Lebensversicherungsunternehmen, die mit OnBase arbeiten, reduzieren ihre Geschäftszykluszeiten um sieben Tage.

OnBase bietet Zugriff auf sämtliche Geschäftsdokumente direkt von der zentralen Branchenanwendung des Versicherungsunternehmens aus. Dies spart den Kundenservicemitarbeitern nicht nur über 5 Stunden pro Woche Zeit. Die Versicherer können auch schneller reagieren und 90 % der Fälle bereits bei der ersten Anfrage und ohne Rückruf lösen. Auf diese Weise konnten einige unserer Lebensversicherungskunden sowohl das Serviceniveau für ihre Kunden als auch die Chancen für weitere Geschäfte steigern.

Mit automatischer Risikoprüfung und automatischer Bearbeitung von Neukundenanträgen schneller bessere Entscheidungen treffen

Die OnBase-Versicherungslösung erfasst die Antragsdaten dort, wo sie aufgenommen werden, ganz gleich in welchem Dateiformat und aus welcher Quelle. Gleichzeitig werden die Dokumente bereits bei der Aufnahme automatisch klassifiziert. Die leicht zu konfigurierende OnBase-Lösung hilft Versicherungsunternehmen darüber hinaus durch die automatische Validierung von Feldern wie beispielsweise Altersanforderungen, korrekte Anwendung des Antrags nach Bundesstaat oder Produkt und Unterschriftserkennung bei der Erfüllung von Compliance-Vorschriften. Und mit der automatischen Überwachung von SLAs und Produktionsniveaus bleibt dem Management mit OnBase mehr Zeit für Versicherungsentscheidungen.

Mit seinem Geschäftsprozessmanagement-Tool (OnBase Workflow) leitet OnBase Anträge nach bestimmten Parametern wie beispielsweise Auslastung, Qualifikationen, Fremdsprachenanforderungen, Bildung oder Produktkenntnissen automatisch weiter. Die Versicherungslösung von OnBase organisiert darüber hinaus MIB-Nachrichten (Medical Information Bureau) und erstellt dabei automatisch 401-Nachrichten, verwaltet 402-Nachrichten und 404-Update-Nachrichten. OnBase speichert dabei die 404 XML-Nachrichten in ihrem nativen Format, wendet jedoch ein Overlay an, damit sie von der Risikoprüfung leicht eingesehen werden können. Darüber hinaus findet in OnBase eine native Verarbeitung von ACORD 1122- und ACORD 506-Formularen statt, wobei Belege extrahiert und direkt in OnBase zur Verfügung gestellt werden. Für die Versicherungsunternehmen bedeutet der einfache Umgang mit neuen Geschäftsdokumenten in OnBase Mehrwert. Einige Kunden berichteten bereits von einer schnelleren Auslieferungszeit ihrer Dateien: In Fällen, für die zuvor drei Tage erforderlich waren, erfolgt die Lieferung heute noch am selben Tag.

Um die Qualität und das Timing neuer Geschäftsprozesse zu optimieren, verwaltet OnBase fehlende, jedoch erforderliche Begleitdokumente und benachrichtigt Agenturmitarbeiter und Berater automatisch, wenn Unterlagen fehlen oder die Validierungsanforderungen nicht erfüllt werden. Die Verwaltung von elektronischen Dateien in OnBase optimiert den Zugriff auf Daten. Einige OnBase-Versicherungskunden berichten, dass ihr Verfahren für das Auffinden von Policenunterlagen durch einen Abbau von 32 Schritten nun insgesamt um 88 % produktiver abläuft.

Der Austausch von Dokumenten und Informationen ist ein kritischer und oftmals umständlicher, zeitaufwendiger Aspekt des Neukundenprozesses.  ShareBase von Hyland reduziert diese Belastung, indem Dokumente von wichtigen Geschäftspartnern, beispielsweise von Agenturen und Maklern, auf sichere Weise akzeptiert werden können. Dabei werden die Verkaufsmitarbeiter auf fehlende Unterlagen hingewiesen, welche die Angebotserstellung und die Weitergabe von Angeboten, Ordnern und Policendokumenten im gesamten Prozess verzögern.